Verzögerung der Behandlung ist tödlich

Aktualisiert: 18. Mai 2021



Bei unseren Bemühungen, Katzenleben zu retten, haben wir sowohl Erfolge als auch Misserfolge verzeichnet. Wir möchten unsere Erfahrungen teilen, damit Katzenbesitzer bessere Entscheidungen in Bezug auf Infektionen mit Peritonitis Feline treffen können.

Der wichtigste Faktor, der die Erfolgsrate der FIP-Behandlung beeinflusst, ist, wie früh FIP diagnostiziert und welche Behandlung gewählt wird.

Eine frühzeitige Diagnose ist oft eine schwierige Aufgabe. In trockener Form ist das FIP-Virus besonders schwer zu diagnostizieren, da es die inneren Organe angreift und nur wenige sichtbare äußere Anzeichen hinterlässt, die den Verdacht auf eine relativ seltene FIP-Infektion erwecken. Erst wenn das Virus in den hinteren Teil des Augapfels eingedrungen ist, wodurch Blindheit oder Lähmungen im Gehirn verursacht wurden, wird FIP als mögliche Ursache vermutet. Zu diesem Zeitpunkt war es normalerweise zu spät für eine Behandlung. Katzen, die sich von FIP-Infektionen im Spätstadium erholten, waren in der Regel jung und körperlich insgesamt stark. Wenn Sie diesen Artikel lesen und vermuten, dass Ihre Katzen FIP-Symptome aufweisen, rufen Sie Ihren Tierarzt an und vereinbaren Sie sofort einen Rivalta- oder Bluttest.


Lesen Sie hier mehr über die 4 FIP-Testmethoden. Die Diagnose einer FIP-Virusinfektion ist oft nicht schlüssig. Wir erfuhren von Kunden, dass nach dem Besuch von zwei Ärzten mit ihrem Katzen- und Bluttestbericht einer behauptete, es handele sich um einen endgültigen FIP-Fall, während der andere dies nicht glaubte. Sie haben uns um Rat gefragt, was wir tun sollen. Wir empfehlen, der Katze 2 Durchstechflaschen GS-441524 als Testbehandlung zu geben. GS-441524 ist eine antivirale Behandlung, die keine bekannten Komplikationen verursacht und zusammen mit anderen Arzneimitteln verabreicht werden kann. Katzen, die mit FIP infiziert sind, zeigen bei frühzeitiger Behandlung in der Regel innerhalb der ersten Behandlungswoche deutliche und unmittelbare Anzeichen einer körperlichen Besserung. Für den Preis von 2 Durchstechflaschen können Sie die Möglichkeit einer FIP-Infektion bestätigen oder ausschließen. Da es keinen hochpräzisen FIP-Test gibt, ist die Behandlung Ihrer Katze mit GS-441524 möglicherweise der beste derzeit verfügbare Proxy-Test.

Wir hatten auch zwei Kunden, die die Behandlung von FIP mit GS-4411524 verzögert haben und sich stattdessen auf der Grundlage der Empfehlungen ihrer Tierärzte für Interferon und Steroide entschieden haben. Interferon und Steroide können zur Linderung von Symptomen und Schmerzen eingesetzt werden. Sie können GS jedoch nicht als Heilmittel für FIP ersetzen. Wir berichten leider, dass beide Katzen aufgrund einer aus unserer Sicht verzögerten Behandlung mit GS-441524 nicht überlebt haben. Was sind die Folgen einer Verzögerung der Behandlung? Eine Verzögerung führt dazu, dass das Immunsystem mit jedem Tag weiter geschwächt wird, was wiederum zu anderen körperlichen Komplikationen und schließlich zu Organversagen und zum Tod im Spätstadium der Infektion führt. Aufgrund unserer Gespräche mit Dutzenden von Katzenbesitzern, die sich im Spätstadium einer FIP-Infektion befinden, aus der ganzen Welt haben wir erfahren, dass Symptome wie Krampfanfälle, Leberschäden und Lungenschäden häufig im Endstadium der FIP-Infektion auftreten, wenn sie spät oder ohne Behandlung diagnostiziert werden. Wir erhielten viele Fragen, ob es besser ist, zuerst andere Symptome wie Wasser in der Lunge oder Leber- und Nierenschäden zu heilen, bevor wir mit der Behandlung mit GS-441524 beginnen. Die einfache Antwort lautet NEIN. Sie müssen mit der Behandlung mit GS-441524 beginnen, sobald Sie die Diagnose erhalten haben.


Sie können andere medizinische Komplikationen gleichzeitig behandeln, während Sie Ihrer Katze GS-441524 geben.

Wahre Heilung beginnt erst, nachdem das FIP-Virus unter Kontrolle gebracht wurde. GS-441524 verursacht keine bekannten Komplikationen, wenn es zusammen mit anderen Arzneimitteln verabreicht wird. Die obigen Informationen dienen als Referenz. Die hier angebotenen Informationen stellen keine medizinische Beratung dar. Bei Fragen zu Ihrer Katze senden Sie uns bitte eine Nachricht über unsere Website www.curefip.com.

Teilen Sie dies mit jemandem, der dies lesen muss.

Herausgegeben von: de.curefip.com Besuch uns auf Facebook: www.facebook.com/fipcure

241 Ansichten0 Kommentare